Masterplan Stadtregion LuzernSüd

Studienauftrag Transformationsgebiet Eichhof-Schlund

Das Quartier Neue Mitte ist ein Entwicklungs- und Transformationsgebiet mit einer Ausdehnung von 50 ha zwischen den Siedlungsgebieten von Luzern, Kriens und Horw und gehört zu den letzten grossen Entwicklungsreserven der Region Luzern. Das Gebiet soll sich gemäss Gemeindeverband LuzernPlus in einen gemischten Stadtteil mit 5'000 Einwohnern, 5'000 Arbeitsplätzen, einem Campus sowie Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten entwickeln.

Um die Entwicklung nachhaltig und über einen langen Zeithorizont zu lenken, zeigt der von sapartners erarbeitete städtebauliche Entwurf ein robustes, dem Gebiet zugrunde gelegtes Grundgerüst an Verbindungsachsen und öffentlichen Räumen auf, mit der Landschaft als wichtiger vernetzender Basis. Dieses Grundgerüst, das der bestehenden Struktur sorgfältig Rechnung trägt, vernetzt die grossen brachliegenden Potentiale, wie die Wasserfront entlang der Horwer Bucht oder den grossen Grünraum der Luzerner Allmend und bereichert durch eine gezielte Nutzungsanordnung die Stadtregion um wichtige neue Nutzungen.

sapartners erarbeitete als eines von vier Teams einen Entwurf im Rahmen des Studienauftrags.


 
Auftraggeber
Gemeindeverband LuzernPlus
Verfahren
Studienauftrag (mit Präqualifikation)
Programm
50 ha; 5'000 Einwohner,
5'000 Arbeitsplätze,
Bildungscampus
Zeitraum
2012
Ort
Luzern/Kriens/Horw, LU
Zusammenarbeit
Fontana Landschaftsarchitektur, EBP (Verkehr), GSP (Ökonomie)