Aufwertung Zentrum/Strassenraum Uznach (SG)

Entwicklungsstrategien für eine attraktive Altstadt

Die geplante Verbindungsstrasse A53-Gaster soll das Zentrum bzw. die Altstadt des Regionalzentrums Uznach vom Durchgangsverkehr entlasten. Dadurch bieten sich neue Chancen für die Aufwertung und Gestaltung des Zentrums und des angrenzenden Strassenraums. sapartners zeigte anhand eines Betriebs- und Gestaltungskonzepts unter Berücksichtigung von Städtebau, öffentlichem Raum, Nutzung, Gestaltung und Verkehr verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten auf.

In einem iterativen und partizipativen Prozess erarbeitete sapartners unter Mitwirkung von Gemeinde und Bevölkerung drei Entwicklungsvarianten für das Zentrum von Uznach und den dazugehörigen Strassenraum. In einem weiterführenden Schritt wurde die Eignung verschiedener Verkehrsregimes für die Umsetzung der Entwicklungsvarianten beurteilt. Im Sinne eines Baukastens wurden die Bestandteile der einzelnen Entwicklungsvarianten anschliessend aufgegliedert und Schlüsselelemente identifiziert. Dies erlaubt eine Kombination verschiedener Entwicklungsvarianten sowie eine Priorisierung und Koordination der Massnahmen. Handlungsempfehlungen für die Umsetzung zeigen die nächsten Schritte und den Bedarf vertiefter Abklärungen auf.

 
Auftraggeberin
Gemeinde Uznach
Verfahren
Konzept
Zeitraum
2015-2016
Zusammenarbeit
ewp AG Effretikon
Ansprechpartner
Dunja Kovári